Let Them Eat Diversity

Interessantes Interview mit Walter Benn Michaels zu der Vereinbarkeit von Anti-Rassismus, Anti-Diskriminierung und neoliberaler Ideologie.

-And today’s orthodoxy is the idea that social justice consists above all in defense of property and the attack of discrimination.

-You get a different vision of what postmodernism, for example, is when you begin to see postmodernism as the official ideology of neoliberalism and that’s a vision you can’t have until you have a kind of sense of what neoliberalism is.

-None of this will make any difference unless we start thinking about the politically relevant question, eliminating the gap between the rich and the poor.

Erotische Literatur in Zeiten von E-Books

Ein interessanter Artikel über erotische Literatur in Zeiten von Selbst-Verlagen und E-Books.

-Frauen kaufen viel mehr davon als Männer.

-Es gibt sehr viele sehr spezielle Nischen und ein wichtiger Teil der Anziehung scheint in großen Machtunterschieden zwischen den Protagonisten und krassen Überschreitungen von gesellschaftlichen Rollen zu liegen (z. B. „mind-control incest“).

-Werwölfe sind viel beliebter als Vampire. Ich denke das hat damit zu tun, dass das Begehren von Vampiren auf Blut verengt ist, was eine sehr asketisch-kapitalistische Dimension hat. Außerdem stellen sie eine Vermischung der Register Lebendig/Tot dar, während Werwölfe eine Mischform der Kategorien Mensch/Tier sind.

-Dominante Milliardär-Werwölfe sind die Protagonisten der Stunde. Sagt eigentlich alles über die Gegenwart.